Die Kraft des Teilens

Wie Kinder teilen lernen

Teilen stellt einen wichtigen Wesenszug im menschlichen Miteinander dar. Was aber motiviert Kinder zum Teilen? Und wie lässt sich ihre Bereitschaft dazu steigern? Kooperativer Altruismus will gelernt sein. Nur einen Teil dieser Fähigkeit haben wir in die Wiege gelegt bekommen. Der Rest muss im Laufe der Kindheit weiter gefördert werden. Kinder müssen erst lernen, dass sie nicht zu kurz kommen, wenn sie teilen. Studien zeigen, dass Kinder, die sich einmal zum Teilen durchgerungen haben, das Teilen auch später leichter fällt.

Teilen ist also auch Übungssache. Mit unserer Lichterkinder-Aktion laden wir Sie ein, Kindern den Wert des Helfens und Teilens ganz praktisch zu vermitteln. In unserem Mitmachpaket liefern wir kreative Ideen und alle notwendigen Materialien, damit Sie einfach und mit wenig Aufwand Ihre erste kleine Spendenaktion umsetzen können.

Teilen-
Die Botschaft von St. Martin

Teilen ist das zentrale Thema am St. Martinstag. Als Martin an einem kalten Wintertag zu einem kurzen Ausritt mit seinem Pferd unterwegs war, trug er nur sein Schwert und einen Mantel. Vor den Stadttoren begegnete ihm ein Mann, der arm und völlig unbekleidet war und fror. Martin musste nicht lange nachdenken: Mit seinem Schwert teilte er den großen Mantel in zwei gleich große Stücke und gab eines den Armen.

Erfahrungsberichte

 

“Unsere Kita unterstützt die von World Vision ins Leben gerufene Aktion 'Lichterkinder' schon seit einigen Jahren. Durch die Sankt-Martin-Geschichte sensibilisieren wir unsere Kinder, wie Kinder in anderen Ländern leben, denn Wohlstand ist nicht selbstverständlich. Es ist schön, dass die Aktion zu einem Bestandteil unserer Martinsaktion geworden ist.“

Anne Hofstetter, Leiterin der Kita „Lummerland“ in Schwabenheim

 

“Dass Teilen gelernt sein will, merke ich bei meinen Schulkindern immer wieder. Teilen ist dann kein Problem mehr, wenn Kinder merken, dass sie durch das Teilen anderen eine Freude bereiten. Die Lichterkinder-Aktion von World Vision ist dafür ein schöner Beweis!“

Cornelia Köppen-Herr, Grundschullehrerin aus Neu-Isenburg

Kontakt

 

Katrin Augustin

World Vision Deutschland e. V.

Top